Warum funktioniert die Portweiterleitungsfunktion auf meinem Router nicht?

User Application Requirement
Aktualisiert 10-05-2020 10:38:31 AM 245255
Dieser Artikel gilt für: 

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Fehler bei der Portweiterleitung auf einem TP-Link-Router zu beheben.

Schritt 1: Stellen Sie sicher, dass der Server über das interne Netzwerk erreichbar ist

Sie sollten die IP-Adresse und die Portnummer des Servers überprüfen. Prüfen Sie, ob Sie im lokalen Netzwerk auf diesen Server zugreifen können. Wenn Sie in Ihrem lokalen Netzwerk nicht auf den Server zugreifen können, überprüfen Sie die Einstellungen Ihres Servers.

Schritt 2: Überprüfen Sie die Einstellungen für die Portweiterleitung am Router.

Für DSL-Modemrouter: https://www.tp-link.com/de/support/faq/1216/

Für WLAN-Router: https://www.tp-link.com/de/support/faq/2799/

Für 4G LTE Router: https://www.tp-link.com/de/support/faq/1685/

Für Deko: https://www.tp-link.com/de/support/faq/1797/

Schritt 3: Überprüfen die WAN-IP-Adresse auf der Statusseite

Wenn immer noch Probleme auftreten, überprüfen Sie bitte die WAN-IP des Routers. Stellen Sie sicher, dass der Router eine öffentliche IP-Adresse erhält. Wenn es sich um eine private IP-Adresse handelt, bedeutet das, dass es nicht ausreichend ist, nur den Port auf dem TP-Link  zu öffnen, müssen Sie die gleiche Einstellung auch auf dem Modemrouter vornehmen. 

Wie lautet die WAN-IP-Adresse? Hier ist die Anleitung.

Für DSL-Modemrouter:

Neu gestaltete blaue Benutzeroberfläche:

Neues Logo:

Neue Benutzeroberfläche:

Für WLAN-Router:

Grüne Benutzeroberfläche:

Neu gestaltete blaue Benutzeroberfläche:

Neue Benutzeroberfläche:

Gaming-Benutzeroberfläche:

 

Für 4G LTE Router:

Neues Logo:

Neue Benutzeroberfläche:

Hinweis:

WAN IP sollte eine öffentliche IP-Adresse sein. Die WAN-IP wird vom Ihrem ISP dynamisch zugewiesen. Wenn die WAN-IP-Adresse des Routers keine öffentliche IP-Adresse, sondern eine private IP-Adresse ist, bedeutet dies, dass ein anderes NAT-Gerät mit dem WAN-Port des Routers verbunden ist. Sie müssen auch die Service-Ports auf diesem Gerät öffnen. 

Bei den meisten 4G LTE-Routern gibt der Internetdienstanbieter normalerweise eine private IP-Adresse an. Wenn Sie also die Portweiterleitung durchführen möchten, wenden Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter, um Ihnen eine öffentliche IP-Adresse zuzuweisen, oder führen Sie die Portweiterleitung in Ihrem Teil durch.

Bitte „googeln“ Sie, wenn Sie nicht wissen, wie Sie die öffentliche IP-Adresse oder die private IP-Adresse angeben sollen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn dies nach den oben genannten Schritten nicht funktioniert.

Newsletter abonnieren Für TP-Link ist Datenschutz sehr wichtig. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von TP-Link.

From United States (English)?

Check products and services for your region.