Lokale Ressourcen durch virtuelle Server im Internet freigeben 4G/LTE Mobile WLAN Router

Configuration Guide
Aktualisiert 05-28-2018 08:28:57 AM 1415
Dieser Artikel gilt für: 

Wenn Sie im lokalen Netzwerk z.B. eine Kamera einrichten und ihn im Internet freigeben möchten, kann ein virtueller Server diesen Dienst ausführen und den Internet-Nutzern zur Verfügung stellen. Gleichzeitig kann ein virtueller Server das lokale Netzwerk sicher halten, da die anderen Dienste für das Internet nach wie vor unsichtbar sind. Diese Anleitung soll Ihnen zeigen, wie Sie den Virtuellen Server Dienst einrichten.

Voraussetzungen:

- Einzurichtender LLTE74G Mobile WLAN-Router.
- Aktueller Webbrowser.

 

Schritt 1: Melden Sie sich auf der Konfigurationsseite Ihres Mobilen 4G/LTE WLAN-Routers an. Siehe FAQ "Zugriff auf die Konfigurationsseite".

 

Schritt 2: Klicken Sie im Menü auf Advanced NAT Forwarding ► Virtual ServersAdd New

 

Schritt 3:

1. Serivce Name: geben Sie den Service namen oder den Namen des End-gerätes ein.

2. External Port: geben Sie den Externen Port ein

3. Internal IP: Geben Sie die IP-Adresse des End-Gerätes (IP-Kamera, Server...) (z.B. 192.168.1.100) in das Feld Internal IP ein.

4. Internal Port: geben Sie den Internen Port ein

5. Klicken Sie OK

4. Klicken Sie Save.

 

Hinweise:

- Sie  sollten überprüfen, welche Portnummer der Dienst benötigt.
- Sie können mehrere virtuelle Serverregeln hinzufügen, wenn Sie mehrere Dienste in einem Mobilen 4G/LTE WLAN-Router zur Verfügung stellen  möchten.

Bitte beachten Sie, dass die Bereiche der Externen Ports sich nicht überlappen dürfen.

Newsletter abonnieren Für TP-Link ist Datenschutz sehr wichtig. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von TP-Link.

Von United States?

Erhalten Sie Produkte, Events und Leistungen speziell für Ihre Region