So konfigurieren Sie das Management-VLAN im Standalone-Modus für EAP

User Application Requirement
Aktualisiert 05-05-2023 06:40:09 AM 30310
Dieser Artikel gilt für: 

Verwaltungs-VLAN bietet eine sicherere Methode zur Verwaltung des EAP. Bei aktiviertem Management-VLAN können nur die Hosts im Management-VLAN auf die Webseite des EAP zugreifen. Da die meisten Hosts keine VLAN-TAGs verarbeiten können, können Sie den Management-Host über einen Switch mit dem Netzwerk verbinden und korrekte VLAN-Einstellungen für die Switches im Netzwerk einrichten, um die Kommunikation zwischen dem Host und dem EAP im Management-VLAN sicherzustellen. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie das Verwaltungs-VLAN im eigenständigen Modus konfigurieren.

 

Schritt 1 Melden Sie sich bei der Weboberfläche der Produkte der EAP-Serie an.

Bitte verwenden Sie diesen Link, um sich in die Weboberfläche des EAP einzuloggen: https://www.tp-link.com/support/faq/1000/

 

Schritt 2 Gehen Sie zu Management-Management VLAN , um das Management-VLAN zu aktivieren.

https://static.tp-link.com/upload/faq/image-20230221151655-25_20230221071916g.png

Bitte geben Sie die VLAN-ID des Management-VLANs an. Nur die Hosts im Management-VLAN können sich über den Ethernet-Port beim EAP anmelden.

Hinweis: Sobald Sie das Management-VLAN aktiviert und hier die VLAN-ID eingegeben haben, erhält das EAP eine IP vom entsprechenden Management-VLAN-Netzwerk und wird somit von dem Computer getrennt, der sich nicht im Management-VLAN befindet. Sie können sich also nicht mehr mit dem vorhandenen PC an der Weboberfläche des EAP anmelden, sobald das Management-VLAN aktiviert ist.

Wenn Sie jedoch möchten, dass sie weiterhin miteinander kommunizieren, können Sie den Hosts aus anderen VLANs den Zugriff auf das EAP erlauben, solange der Datenverkehr zwischen den VLANs nicht blockiert ist, indem Sie den Layer-3-Zugriff vor der Konfiguration des Verwaltungs-VLANs aktivieren .

 

 

 

Informationen zum Aktivieren der Layer-3-Barrierefreiheit

Gehen Sie zu Management – ​​Web Server , um die Layer-3-Zugänglichkeit zu aktivieren

https://static.tp-link.com/upload/faq/image-20230221151655-26_20230221071917d.png

Layer-3 Accessibility: Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Geräte aus einem anderen Subnetz auf die Management-Webseite des EAP zugreifen. Wenn diese Funktion deaktiviert ist, können nur die Geräte im selben Subnetz auf die Verwaltungswebseite des EAP zugreifen. Die Layer-3-Barrierefreiheit ist aus Sicherheitsgründen standardmäßig deaktiviert.

 

Related FAQs

Finden Sie diese FAQ hilfreich?

Mit Ihrer Rückmeldung tragen Sie dazu bei, dass wir unsere Webpräsenz verbessern.

Recommend Products

Von United States?

Erhalten Sie Produkte, Events und Leistungen speziell für Ihre Region