Wie kann man EAPs in verschiedenen Subnetzen mit dem EAP/Omada Controller (über DHCP Option 138) verwalten?

User Application Requirement
Aktualisiert 06-19-2019 14:38:19 PM 63708
Dieser Artikel gilt für: 

In der untenstehenden Netzwerktopologie gibt es drei VLANs (drei Subnetze), die VLAN1 (192.168.0.0/24), VLAN2 (192.168.1.0/24) und VLAN3 (172.30.30.0/24) sind. Diese drei VLANs (drei Subnetze) werden durch den TP-Link L3 Switch (T2600G-28TS) geteilt. Nun wollen wir, dass der TP-Link EAP Controller in VLAN1 (192.168.0.0/24) EAP in VLAN2 (192.168.1.0/24) verwaltet. Der Gateway-Router ist der TP-Link SMB-Router TL-ER6120.

In diesem Dokument wird vorgestellt, wie man EAPs in verschiedenen Subnetzen mit dem TP-Link EAP/Omada-Controller (über die DHCP-Option 138) verwaltet. Für die Konfiguration der NAT-Funktion von Multi-Netzen auf dem TP-LINK SMB-Router siehe:

Wie baut man ein Multi-Netzwerk mit der Funktion Multi-Net NAT auf einem TP-Link-Router mit einem L3-Switch auf?

 

Schritt1. Konfigurationen am Layer-3-Switch

1. Erstellen Sie VLAN2 & VLAN3. VLAN2 beinhaltet Port 4 und VLAN3 beinhaltet Port7. Die detaillierten VLAN-Einstellungen werden wie folgt angezeigt. Hinweis: Port4/7/16 sollte als "Access"-Typ konfiguriert sein.

2. Aktivieren Sie die IP-Schnittstelle für VLAN1 & VLAN2 & VLAN3 und konfigurieren Sie relevante IP-Adressen für diese drei unten aufgeführten Schnittstellen.

3. Konfigurieren Sie den statischen Standard-Routingeintrag, der zum Gateway-Router führt.

4. DHCP-Serverfunktion aktivieren und 192.168.1.0/24 IP-Adresspool für EAPs konfigurieren. Für Option138 sollten Sie die IP-Adresse des EAP/Omada Controller Hosts eingeben, die "192.168.0.253" lautet. Und dann teilt der DHCP-Server den EAPs mit, wo sich der EAP/Omada-Controller befindet, so dass der EAP/Omada-Controller und die EAPs zwischen verschiedenen Subnetzen miteinander kommunizieren können. Hinweis: Vergessen Sie nicht, die DNS-Serveradresse einzugeben.

 

Schritt2. Konfigurationen auf dem SMB-Router

1. statisches Routing für VLAN1- und VLAN2-Subnetze konfigurieren.

2. Konfigurieren Sie Multinetze NAT für 192.168.0.0/24 und 192.168.1.0/24 Subnetze.

 

Schritt3. Führen Sie den EAP-Controller aus. Das EAP erscheint in der "ausstehenden" Liste des EAP/Omada-Controllers, d.h. Sie können den EAP/Omada-Controller verwenden, um dieses EAP zu übernehmen und zu verwalten.

Finden Sie diese FAQ hilfreich?

Mit Ihrer Rückmeldung tragen Sie dazu bei, dass wir unsere Webpräsenz verbessern.

Recommend Products

Newsletter abonnieren Für TP-Link ist Datenschutz sehr wichtig. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von TP-Link.

Von United States?

Erhalten Sie Produkte, Events und Leistungen speziell für Ihre Region