Fragen und Antworten für die TP-Link Omada Ap

Q&A of functional explanation or specification parameters
Updated 07-01-2019 14:46:12 PM
Dieser Artikel gilt für: 

Fragen und Antworten zu funktionalen Erklärungen oder Spezifikationsparametern

F1: Was macht die Omada-App?

A: Die Omada-App ist eine mobile Benutzeroberfläche (UI), die für EAP-Produkte der Omada-Serie entwickelt wurde. Mit ihr können Sie Ihr Netzwerk bequem überwachen und verwalten.

Die Omada-App ist ab sofort im APP Store und Google Play verfügbar.

 

F2: Welche TP-Link-Produkte unterstützen das Management über die Omada App?

A: Im Standalone-Modus werden derzeit die folgenden Produkte unterstützt:

EAP245, EAP225, EAP115, EAP110, EAP225-Outdoor, EAP110-Outdoor, EAP115-Wall und EAP225-Wall. Um die Firmware-Versionen der unterstützten EAPs zu überprüfen, besuchen Sie bitte www.tp-link.com/omada_compatibility_list. Weitere Produkte werden von Omada App in naher Zukunft unterstützt, wenn Firmware-Updates veröffentlicht werden.

 

Im Controller-Modus verwaltet die Omada App EAPs über die Software Omada Controller oder den Hardware Cloud Controller. Derzeit werden nur Omada Controller mit Firmware 3.0.0.0 oder höher und Cloud Controller OC200 unterstützt. Die unterstützten EAPs hängen von der Version des Omada Controllers und des Cloud Controllers ab. Sie können die unterstützten Produkte auf der Support-Seite des Controllers auf der offiziellen TP-Link-Website einsehen.

 

F3: Was sind Standalone-Modus und Controller-Modus?

A: Der Standalone-Modus und der Controller-Modus sind zwei Möglichkeiten, wie Sie die EAPs verwalten können.

 

 Der Standalone-Modus eignet sich für ein kleines Netzwerk, das über einige EAPs verfügt und nur Grundfunktionen benötigt. Jedes EAP kann im Standalone-Modus einzeln verwaltet werden. Wie Sie ein EAP im Standalone-Modus verwalten, erfahren Sie in F4.

 

 

 

Der Controllermodus arbeitet mit einem Software Omada Controller oder einem Hardware Cloud Controller zusammen und eignet sich für die zentrale Verwaltung mehrerer EAPs. Der Controllermodus ermöglicht die Konfiguration und automatische Synchronisierung einheitlicher WLAN-Einstellungen mit allen EAPs im Netzwerk. Im Vergleich zum Standalone-Modus stehen im Controller-Modus erweiterte Konfigurationsoptionen zur Verfügung.

 

 Sie können EAPs im Controller-Modus auf zwei Arten verwalten: über Local Access oder Cloud Access. Im Local Access-Modus kann die Omada-App EAPs verwalten, wenn sich der Controller und Ihr mobiles Gerät im selben Subnetz befinden; im Cloud Access-Modus kann die Omada-App auf den Controller über das Internet zugreifen, so dass Sie Ihre EAPs überall verwalten können. Eine detaillierte Einführung finden Sie unter F6, F7 und F8.

 

F4: Wie kann man ein EAP im Standalone-Modus verwalten?

 

A: 1. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät mit dem Wi-Fi-Netzwerk des EAP.

 

2. Öffnen Sie die Omada-Applikation, und das EAP-Gerät wird auf der Seite Standalone APs angezeigt. Tippen Sie auf das EAP-Gerät, das Sie konfigurieren möchten.

 

 

2. Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort des EAP ein, um sich anzumelden. Dann erscheint die folgende Seite des EAP. Sie können die Geräteinformationen anzeigen, die LED des EAP ein- und ausschalten sowie drahtlose Informationen und Kundeninformationen anzeigen. Darüber hinaus können Sie das Gerät lokalisieren, neu starten und zurücksetzen.

 

Hinweis: Wenn es sich bei Ihrem EAP um ein brandneues EAP im Auslieferungszustand handelt, folgen Sie dem Setup-Assistenten, um die Grundeinstellungen des EAP abzuschließen.

3. Um das Gerät und die WLAN-Einstellungen zu konfigurieren, tippen (bild 3) Sie in der oberen rechten Ecke. Die folgende Seite wird angezeigt. Sie können den Gerätenamen, die Radioeinstellungen, die SSIDs und das Geräte-Anmeldekonto konfigurieren.

Hinweis: Denken Sie daran, nach Abschluss der Konfiguration auf SAVE zu tippen.

 

F5: Was soll ich tun, wenn die Omada-App mein EAP auf der Seite "Standalone APs" nicht erkennen kann?

 

A: 1. stellen Sie sicher, dass Ihr EAP mit der Omada-App kompatibel ist und seine Firmware auf die neueste Version aktualisiert wurde. Unter www.tp-link.com/omada_compatibility_list können Sie die Liste der kompatiblen Firmware überprüfen.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihr EAP im Standalone-Modus arbeitet. (EAPs, die derzeit von einem aktiven Omada-Controller verwaltet werden, werden nicht erkannt.)

3. Vergewissern Sie sich, dass Ihr mobiles Gerät mit dem Wi-Fi-Netzwerk von EAP verbunden ist. Der Verbindungsvorgang ist unten dargestellt.

 

 

F6: Wie kann man EAPs auf der Local Access-Seite über den Omada Controller verwalten?

 

A: 1. Laden Sie eine Omada Controller-Installationsdatei auf der offiziellen TP-Link-Website herunter, folgen Sie dem Assistenten, um den Omada Controller auf Ihrem Verwaltungscomputer zu installieren.

 

 2. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät mit dem Netzwerk, das sich im gleichen Subnetz wie der Omada Controller befinden sollte.

 

 3. Klicken Sie auf der Seite Lokaler Zugriff auf die Schaltfläche + in der oberen rechten Ecke. Normalerweise wird der Omada Controller automatisch erkannt und erscheint auf der Registerkarte Auto. Tippen Sie auf den Omada Controller und geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, um sich am Omada Controller anzumelden.

Hinweis: Wenn der Omada-Controller nicht automatisch erkannt wird, versuchen Sie, ihn auf der Registerkarte Manuell hinzuzufügen. Geben Sie die IP-Adresse des Verwaltungscomputers und des Serviceports ein und klicken Sie auf "Weiter". Geben Sie dann den Benutzernamen und das Passwort ein, um sich am Omada Controller anzumelden.

 

 4. Nachdem Sie sich angemeldet haben, erscheint die Konfigurationsseite des Omada Controllers. Dann können Sie Ihre EAPs bequem verwalten.

 

 

Q7. Wie kann man EAPs in der Cloud Access-Seite über den Omada Controller verwalten?

A: 1. Laden Sie eine Omada Controller-Installationsdatei auf der offiziellen TP-Link-Website herunter, folgen Sie dem Assistenten, um den Omada Controller auf Ihrem Verwaltungscomputer zu installieren.

 

 2. Melden Sie sich am Omada Controller an. Binden Sie auf der Seite Cloud Access Ihre TP-Link-ID an die Steuerung. Lassen Sie den Controller laufen, wenn Sie die EAPs mit der Omada-App verwalten.

 

3. Melden Sie sich mit Ihrer TP-Link-ID am Omada APP an. Stellen Sie sicher, dass Ihr mobiles Gerät das Internet besuchen kann.

 

 4. Der Omada-Controller wird von der Omada-App automatisch erkannt und erscheint auf der Seite Cloud Access. Sie können auf den Omada Controller tippen und die EAPs verwalten.

 

Q8. Wie kann man EAPs in der Cloud Access-Seite über den Omada Cloud Controller verwalten?

 

A: 1. Verbinden Sie den Cloud Controller mit Ihrem Netzwerk. Stellen Sie sicher, dass der Cloud Controller auf das Internet zugreifen kann.

 

 2. Melden Sie sich mit Ihrer TP-Link-ID bei der Omada-App an. Stellen Sie sicher, dass Ihr mobiles Gerät das Internet besuchen kann.

 

 3. Tippen Sie auf der Seite Cloud Access auf die Schaltfläche + in der oberen rechten Ecke, die folgende Seite wird angezeigt. Tippen Sie dann auf Weiter.

 

4. Scannen Sie den QR-Code, der auf der Rückseite des Cloud Controllers aufgedruckt ist, oder geben Sie den Geräteschlüssel manuell ein, um den Cloud Controller hinzuzufügen.

Tipps: Sie können sich auch am Cloud Controller anmelden und die TP-Link-ID an den Cloud Controller binden.

 5. Der Cloud Controller wird auf der Seite Cloud Access angezeigt. Tippen Sie auf den Cloud Controller und dann können Sie die EAPs konfigurieren.

 

5. Jetzt können Sie die EAPs über den Cloud Controller verwalten.