Wie kann man STP/RSTP auf L2 Managed Switches mit der neuen GUI konfigurieren?

Configuration Guide
Updated 07-03-2019 12:37:58 PM
Dieser Artikel gilt für: 

In einem Layer-2-Netzwerk werden Switches oft über redundante Verbindungen miteinander verbunden, um die Zuverlässigkeit zu verbessern. Redundante Verbindungen können jedoch gleichzeitig Schleifen verursachen, was zu Broadcast-Stürmen führen kann. Um die Netzwerkzuverlässigkeit zu gewährleisten und gleichzeitig Schleifen zu vermeiden, ist die beste Lösung STP (Spanning Tree Protocol).

Geräte mit STP können Schleifen im Netzwerk erkennen und logischerweise einige bestimmte Ports blockieren. Dann kann ein Ringnetz in ein loopfreies Baumstrukturnetz umgewandelt werden.

RSTP ist ähnlich wie STP, aber die Geschwindigkeit der Konvergenz ist viel schneller als die von STP. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, RSTP anstelle von STP zu wählen.

Typische Topologien

Um es leicht verständlich zu machen, werden hier drei typische Ringtopologien vorgestellt. Sowohl STP als auch RSTP können auf diese Topologien angewendet werden, um Schleifen zu vermeiden.

                      

Obwohl die Topologien unterschiedlich sind, sind die Konfigurationen von STP/RSTP ähnlich. Dieser Artikel nimmt die RSTP-Konfiguration der Topologie 1 als Beispiel.

Hinweis:

  • Bitte konfigurieren Sie zuerst STP/RSTP von Switches und verbinden Sie diese dann miteinander, um den Broadcast-Sturm zu vermeiden.

  • In diesem Artikel aktivieren wir nur RSTP auf den Switches und den entsprechenden Ports. Der Root-Switch, die Root-Ports, die zugewiesenen Ports und die blockierten Ports werden automatisch ausgewählt. Wenn Sie einen bestimmten Switch als Root-Port festlegen oder einen zu blockierenden Port angeben müssen, stellen Sie bitte die CIST-Priorität des Switches und die Pfadkosten der Ports nach Ihren Bedürfnissen ein.

Da die Konfiguration von drei Switches gleich ist, nehmen wir hier nur die Konfiguration von Switch 1 als Beispiel.

Schritt 1:

Gehen Sie zur Seite L2 FEATURES > Spanning Tree > STP Config, aktivieren Sie die Funktion Spanning Tree global und wählen Sie den Modus als RSTP. Lassen Sie die anderen Parameter als Standardwerte.

Schritt 2:

Gehen Sie zur Seite L2 FEATURES > Spanning Tree > Port Config, aktivieren Sie die Funktion Spanning Tree für Port 1/0/1 und 1/0/2. Lassen Sie die anderen Parameter als Standardwerte.

 

Nachdem die Konfigurationen an allen Switches abgeschlossen sind, verbinden Sie sie miteinander, wie die Topologie zeigt. RSTP entscheidet, welcher Port automatisch gesperrt werden soll. Sie können die Details auf der Seite L2 FEATURES > Spanning Tree > STP Config > STP Zusammenfassung sehen.