Johannes-Diakonie Mosbach

Download

8 Standorte der Johannes-Diakonie Mosbach mit TP-Link Netzwerkinfrastruktur

 

 KUNDENPROFIL

Name: Johannes-Diakonie Mosbach

Industrie: Healthcare & Education

Größe: 5000 Nutzer

Standort: 8 Standorte der Johannes-Diakonie Mosbach

 

 NETZWERKINFRASTRUKTUR

 

Jetstream Switches

20× T1500G-10PS

Omada Accesspoints

180× EAP225

Omada Controller

1× OC300

 

 PARTNERPROFIL

Name: SKC, Seiler & Klimpel Communication GmbH

Expertise: IT infrastructure, business telephony and home office

Gebiet: Metropolregion Rhein-Neckar

SKC ist ein Managed-Server-Provider, der sehr faire und flexible Preise mit einer großen Vielfalt an Managed-IT-Services anbietet, vom Hosting über lokale Netzwerk-, Office- und Home-Office-Lösungen bis hin zur Telefonie.

 

 HINTERGRUND

Die Johannes-Diakonie ist ein modernes soziales Dienstleistungsunternehmen, das sich stark macht in den Bereichen Behindertenhilfe, Gesundheit und Medizin, Bildung und Ausbildung sowie in der Jugend-und Altenhilfe. Die Johannes-Diakonie leistet Assistenz für Menschen, die Unterstützung benötigen. Dafür hält sie umfassende und passgenaue Angebote für ihre mehrere tausend Klientinnen und Klienten bereit.

Da die Johannes-Diakonie an verschiedenen Standorten angesiedelt ist, erleichtert ein Netzwerk, das eine zentrale Verwaltung ermöglicht, das Netzwerkmanagement der Johannes-Diakonie erheblich.

 

 HERAUSFORDERUNG

Die Johannes-Diakonie Mosbach wandte sich 2020 auf der Suche nach einer zuverlässigen Netzwerklösung an TP-Link, um ein zentrales Netzwerk aufzubauen, das die folgenden Probleme lösen sollte:

  • Da die Johannes-Diakonie viele verschiedene Standorte hat, sucht sie nach einer effizienten Möglichkeit, die verschiedenen Standorte mit einer einzigen, zentral verwalteten Netzwerklösung zu versorgen
  • Die Standorte erfüllen unterschiedliche Aufgaben und benötigen daher eine Lösung, die den unterschiedlichen Netzwerkanforderungen der verschiedenen Standorte gerecht wird.
  • In der heutigen Arbeitswelt ist ein stabiles, zuverlässiges und leistungsstarkes Netzwerk ein Muss für jeden Mitarbeiter und Bewohner, auch wenn mehrere Personen gleichzeitig auf das Internet zugreifen.

Weitere wichtige Anforderungen sind:

  • Wie baut man ein kostengünstiges und zuverlässiges Netzwerk auf, das über einen Cloud-Zugang zentral verwaltet werden kann?
  • Wie kann man ein einfaches Login ins WLAN mit einem Portal ermöglichen?
  • Wie kann man Jugendlichen schützen, wenn sie auf das Internet zugreifen?

 

 LÖSUNG

TP-Link bietet eine überaus geeignete Netzwerklösung, die alle Anforderungen der verschiedenen Standorte erfüllte und die Unannehmlichkeiten. Zusätzlich überwand TP-Link die Probleme, die COVID-19 mit sich brachte.

 NETZWERK INSTALLATION

Durch den Einsatz von 180 EAP225 Dualband-AP und 20 PoE-Switches, wurde ein flächendeckendes WLAN-Netzwerk für die geografisch verstreute Einrichtungen der Johannes-Diakonie bereitgestellt. Das komfortable und stabile WLAN verbesserte nicht nur die Verbindung zwischen Menschen mit Behinderungen und der Gesellschaft, sondern auch zwischen verschiedenen Standorten der Johannes-Diakonie.

NETZWERKAUTHENTIFIZIERUNG  

Um die Sicherheit des Netzes zu gewährleisten, wird die Portalauthentifizierung so konfiguriert, dass die Clients, die versuchen, auf das Internet zuzugreifen, zunächst authentifiziert werden. Es stehen verschiedene Authentifizierungstypen und Authentifizierungs-Timeouts (2h/4h/8h) zur Verfügung, um die Anforderungen der Johannes-Diakonie zu erfüllen.

NETZWERK-MANAGEMENT

Alle EAPs und Switches werden zentral von einem OC300 verwaltet. Das IT-Personal kann die Konfigurationen den EAPs und Switches gleichzeitig über eine einzige, benutzerfreundliche Schnittstelle zuweisen. Außerdem ermöglicht die einheitliche Lösung eine einfache Erweiterung und Integration vieler Standorte an verschiedenen Orten. Am wichtigsten ist, dass das gesamte Netzwerk über einen Cloud-Zugang verwaltet und überwacht werden kann, was die Belastung der IT-Mitarbeiter verringert.

ZUVERLÄSSIG UND SERVICEBEREIT

Auch unter dem Coronavirus halten TP-Link und seine Partner die Qualität der Dienstleistungen aufrecht. Mit Verantwortungsbewusstsein garantieren die europäische Tochtergesellschaft und ihre lokalen Partner die Lieferung und Bereitstellung, um eine starke Brücke zwischen den Bewohnern und Mitarbeitern der Johannes-Diakonie und der Außenwelt während der besonderen Zeit zu bauen.

 

 BUSINESS

Die Mitarbeiter und Bewohner der Johannes-Diakonie sind sehr zufrieden mit ihrer Lösung. TP-Link bietet ein stabiles, flächendeckendes und einfach zu verwaltendes Netzwerk über die Cloud, das ihnen Komfort bietet und es ihnen ermöglicht,:

  • Mehr Unterhaltungsmöglichkeiten zu haben.
  • Sie können über das Netzwerk leichter mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben, was für alle ein großer Trost ist, besonders wenn sich COVID-19 ausbreitet.
  • Ein optimal funktionierendes Netzwerk zu genießen und sich weniger um die Wartung des Netzwerks oder die Fehlersuche zu kümmern.

Technologien erleichtern die Betreuung von Menschen mit Behinderungen. Das Internet ermöglicht es ihnen, den Kontakt zur Außenwelt aufrechtzuerhalten und mit ihrer Familie in Verbindung zu bleiben, unabhängig von der Entfernung. In der Johannes-Diakonie, aber auch in anderen Szenarien, ist TP-Link vor Ort und trägt dazu bei, die Lebensqualität zu verbessern, damit jeder in einer vernetzten Welt leben kann.

 

 PASSENDE PRODUKTE

 

Newsletter abonnieren Für TP-Link ist Datenschutz sehr wichtig. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbedingungen finden Sie in der Datenschutzerklärung von TP-Link.

Von United States?

Erhalten Sie Produkte, Events und Leistungen speziell für Ihre Region